PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einbau SSD Festplatte


nobinho
30.04.2012, 14:22
Hallo Usergemeinde,

ich hoffe, hier wieder Hilfe zu finden.

Worum geht´s?

Habe mir vor 2 Jahren einen PC gekauft. Damals mit einer 64GB SSD Platte als Systemfestplatte (Win7 64bit, Office, Bildbearbeitung, Videoschnitt, Virensoftware, Nero, etc).

Diese ist nun voll und eine neue (128 GB von Samsung) steht bereit.

Ich möchte mein System klonen und die alte 64GB Platte dann vllt für Spiele oder ähnliche Programme nutzen.

Damals wurde mir der Rechner von einer Firma zusammengebaut.

Ich habe mich mit dem Thema SSD nun genauer befasst und gelesen, dass diese im AHIC Modus laufen sollen. Meine jetzige tut dies nicht. Im Bios steht IDE.

Auch wenn ich dort auf AHIC umstelle ändert sich nichts. Man kann mittels AS SSD Benchmark (Software) seine SSD testen. Wenn IDE Modus aktiviert ist steht das auch da. Beim AHIC Modus jedoch nciht. Woher weiß ich dann in welchem Modus diese läuft bzw ob überhaupt im AHIC Modus?

---------------------

Mit der neuen Platte will ich dann natürlich alles richtig machen und die bete Geschwindkeit rausholen.

Was soll ich da Einstellen. Ich finde bei mir im BIOS nur unter ON CHIP ATA DEVICES --> RAID MODE --> IDE/ AHCI

Ist das die richtige Stelle um etws zu verstellen?

Was genau ist überhaupt der Unterschied? Vllt ist IDE ja auch okay. Immerhin werden die sich damals vllt was gedacht haben.


Zu guter letzt nochn paar Infos zu meinem System: Win 7 64bit, MSI Board 870a-G54 (6 SATA Anschlüsse), 8GB RAM

VIELEN DANK

dodo
30.04.2012, 20:35
im bios bist du an der richtigen stelle
nur musst du zusätzlich in windows einen eintrag in der registry ändern
hier haste du ne kleine erklärung und anweisung
http://www.heisig-it.de/windows7/w7_tipp027.htm
danach müssen gegebenenfalls noch die treiber nachinstalliert werden
das geht aber auch übers windows update

übrigends die samsung is ne sehr gute wahl
dürfte die 830er serie sein oder?
ich hab mit ihr überhaupt keine probleme
man sollte nur den stromsparmechanismus in windows 7 unter der energieverwaltung deaktivieren
besser gesagt die automatische abschaltung denn das aufwecken dauert sehr lange
und zudem habe ich noch LPM deaktiviert wobei ich mir nicht erklären kann wieso es was gebracht hat
denn soweit ich es herausfinden konnte ist das ne intel treiberfunktion
und ich hab nen amd/ati chipsatz
das hier scheint ne gute anleitung zu sein
http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=31911

nobinho
01.05.2012, 12:09
ja es die die 830er von samsung :-)

ich geh mal schritt für schritt durch:

im bios bist du an der richtigen stelle
nur musst du zusätzlich in windows einen eintrag in der registry ändern
hier haste du ne kleine erklärung und anweisung
http://www.heisig-it.de/windows7/w7_tipp027.htm
danach müssen gegebenenfalls noch die treiber nachinstalliert werden
das geht aber auch übers windows update

das war bei mir schon eingestellt -->Wert 0

Ich ändere im BIOS jetzt unter ON CHIP ATA DEVICES --> RAID MODE --> IDE/ AHCI --> AUF AHCI !!!

Frage: Wo sehe ich in welchem Modus die Platte nun läuft? Und hat die Umstellung eine Folge für meine zweite Platte (ISt eine normale 500GB Festplatte für Bilder, Videos, Musik)

-------------

Frage 2 Hast du schonmal deine Systemplatte geklont? Ich möchte Windows nicht nochmal installeren. Wollte die alte Platte einfach klonen---auf die neue128GB SSD.

Wie hast du das gemacht? Das beilieennde Norton Ghost soll wohl nicht so toll sein. Hast du Tipps?

------------

Frage 3: ISt es entscheidend wie die SSD am Netzteil hängt? Im Moment ist es noch so, dass SSD und HDD an einem Kabel hängen...sieht aus wie eine Reihenschaltung. Eine dritte Platte bekomme ich aber nciht an das Kabel.

Im übrigen benutze ich diese Netzteil, falls das bei der Beratung hilft: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=25406

nobinho
01.05.2012, 12:28
..

dodo
01.05.2012, 14:29
norton ghost habe ich schon vorher benutzt
das einzige produkt von denen dass man ohne folgen nutzen kann
ich würde damit ein vollbackup machen und dass dann auf die neue wiederherstellen
so hab ich es bisher gemacht

es werden in der regel alle ports auf ahci umgestellt
meist kann man noch für 2 fest definierte ports den ide mode einstellen
das kann wichtig bei manche optische laufwerke sein

ich würde crystaldiskinfo benutzten
http://crystalmark.info/software/CrystalDiskInfo/index-e.html
wenn dort bei den eigenschaften was von ncq steht isses aktiv

ssd am netzteil is eigentlich irrelevant
nur sollte man um probleme zu vermeiden eine starke grafikkarte nicht am selben strang wie die festplatten haben
besser gesagt auf einer anderen 12v schiene
nur dass kann man oft nicht an den kabelsträngen ausmachen
is mehr ne glückssache aber bei deinen drei schienen schon sehr wahrscheinlich
abgesehen davon dürfte dein netzteil eh mehr als genügend leistung haben

nobinho
01.05.2012, 17:20
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/ssdahuyp4wxf3.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

so siehts bei auswertung des programmes aus.

normal,oder?

ich werde mich nun mit norton ghost versuchen....hoffentlih klappt alles

...backup via ghost auf ne externe platte
dann die neue anschließen und drauf spielen?

HAB MICH ENTSCHIEDEN ES SO WIE BEI AMAZON BESCHRIEBEN ZU MACHEN

Ich will nicht soviel zu der Platte sagen. Sauschnell eben, wie erwartet. Windows 7/64 startet in 20 Sekunden. Was soll man sonst noch sagen...

Zur Migration des bestehenden Sytems:
Wer Windows 7 sein eigen nennt, braucht sich doch um die Migration kaum Gedanken machen. Diese ganzen Zusatzprogrämmchen, die hier angesprochen werden, und auch das Ghost, welches der Platte beiliegt, funktioniert bei dem einen und bei dem anderen eben nicht.

Ich habe die Migration auf eine doppelt so große SSD (Samsung) mit der Systemwiederherstellung von Windows 7 gemacht, nachdem meine OcZ Vertex2 nach nicht einmal 1 Jahr den Geist aufgegeben hat ("Damaged Sectors"). Die Win7 Systemwiederherstellung ist sehr einfach, sehr zuverlässig und an einem Nachmittag erledigt. Die meiste Zeit verwendet man darauf, einen Fortschrittsbalken anzustarren. Danach gibts ein "Fertig" und das wars.

Die meisten kennen die Vorgehensweise aber für alle anderen sei sie hier nochmal genannt:

1.
Unter Systemsteuerung\System und Sicherheit\Sichern und Wiederherstellen gibt es das Programm "Systemreparaturdatenträger erstellen". Man nehme eine leere DVD und führe dieses Programm aus. Damit ist man in der Lage, nach einem Crash ein Win7 System zu laden, wenn man das DVD Laufwerk in der Bootreihenfolge im Bios berücksichtigt hat. Wenn nicht nicht, dann während des Hochfahrens (oder des Versuchs) einfach F8 drücken, solange bis alle Laufwerke angezeigt werden. DVD Laufwerk wählen und los gehts mit dem "Hilfssystem".

2.
Ebenfalls unter Sicherheit\Sichern und Wiederherstellen findet sich "Systemabbild erstellen". Dazu nimmt man am besten eine externe Festplatte, auf der genügend Platz ist, das komplette System aufzunehmen. Man sollte es vermeiden große Dateien wie Filme und ähnliches mitzusichern. So ein Zeug kann man ja einfach per Copy vorher mal wegsichern. Ansonsten werden die Backups entsprechend (unnötig) groß.

3.
Wenn nun das System im allgemeinen oder Festplatte im Speziellen im Eimer ist oder man einfach auf eine größere SSD umziehen will, installiert man die neue Festplatte AM SELBEN SATA ANSCHLUSS WIE DIE ALTE. Ein anderer Anschluss funktioniert nicht, dann meckert die Systemwiederherstellung! (Nach der Systemwiederherstellung kann man die neue Platte dranhängen, wo man will. Ich bin beispielsweise mit der neuen Samsung von 3G nach 6G umgezogen. Das kann sie ja!).

4.
Nun lege man die unter 1. erstellte DVD ins Laufwerk und starte die Systemwiederherstellung (notfalls wie erwähnt über F8).
Wichtig kann sein, das Maus und Tastatur DIREKT AM PC angschlossen sind. Hängen irgendwelche Hubs dazwischen, wird die Peripherie u.U. nicht erkannt (war bei mir so).

Jetzt starte man die Systemwiederherstellung. Die aktuellsten unter 2. erstellten Sicherungsdateien werden automatisch vorgeschlagen.

Achtung: Die Systemwiederherstellung formatiert und partitioniert alle betroffenen Datenträger so, wie sie vor der Sicherung waren. Das heißt: Wenn man auf eine größere SSD umzieht, dann wird dort eine Partition erstellt, von der Größe, wie die alte SSD. Das ist aber nicht schlimm. Dazu später.

OK-Button drücken

5. Kaffee holen

6. Warten

7. Fortschrittsbalken anstarren...

8.
Irgendwann ist das System fertig und kann wie gewohnt gestartet werden.

9.
Wenn man den SATA-Anschluss wechseln will, kann man das jetzt machen (natürlich nachdem der Rechner runtergefahren ist...).
Sicherheitshalber kann man jetzt im Bios nochmal die Bootreihenfolge korrigieren. Die neue Platte sollte dort automatisch eingetragen worden sein.

10.
Auf der neuen größeren Platte gibt es nun eine noch nicht zugeordnete Partition. Dieser Bereich läßt sich aber problemlos mit der Datenträgerverwaltung von Win 7 der kleinen Systempartition zuordnen. Dazu gehe man in Systemsteuerung\System und Sicherheit in das Programm Datenträgerverwaltung. Die Maus auf c: setzen, rechte Maustaste drücken und "Volume vergrößern" anklicken und einfach alles bestätigen. Dann hat die C: Partition die komplette Größe der SSD. Das funzt alles im laufenden Betrieb und ohne zweifelhafte Zusatzsoftware.

11.
Tja, nu' is' fertig. Alte Platte in den Mülleimer, wenn sie defekt war.

12.
Ansonsten, falls sie noch funzt, kann es sein, dass sie nun als "offline" in der Datenträgerverwaltung gelistet wird. Das wiederum laßt sich auch über die rechte Maustaste erledigen: Einfach "online" drücken.

13.
Jetzt hat man 2 identische Windowssysteme auf 2 angeschlossenen Festplatten. Startet man jetzt über F8 wieder die alte, kommt es zum SYSTEMCRASH wegen identischer Signaturen!!! Deshalb sollte die alte FP, so sie denn noch funktioniert, in der Datenträgerverwaltung formatiert werden. Alternativ in den Müll, falls defekt.

Hoffe geholfen zu haben.

ALLERDINGS KANN ICH DEN DATENTRÄGER ZUR SYSTEMHERSTELLUNG NICHT HERSTELLEN: Ich lege eine dvd ein und jedesmal wird mir von win7 gesagt, dass nicht genug speicher zur verfügung steht.
--> Fehler 0x80070070

dodo
01.05.2012, 23:20
die windows backup funktion hat bei mir noch nie reibungslos funktioniert
daher empfehl ich norton oder acronis
hab für meine zwecke keinen gravierenden unterschied feststellen können
probiers doch einfach mal mitm ghost

aber du solltest auch mal schauen was mit deiner anderen platte nicht stimmt

nobinho
02.05.2012, 13:14
wenn ich auf den VORSICHT Hinweis des Programmes gehe, sagt der mir, dass es aktuell 30 schwebende Sektoren auf der Platte gibt. Was auch immer das ist. K.A. wie ich das beheben soll.

Kannst du mir sagen, wie ich mitn Ghost nur C kopiere?

Ich habs auf die externe gemacht...er hat dann aber auch mit d angefangen.

reicht es dann die neue platte einfach an sata 3 anschluß zu hängen...und es dort hin zu kopieren? dann rechner aus ...neue platte an sata 1 und die alte ssd an sata 3....fertig?.....alte ssd dann noch formatieren...



IM ÜBRIGEN WUNDER ES MICH, DASS AUF DEM BILD BEI ÜBERRAGUNGSMODUS SATA300 STEHT??? DAS MAINBOARD HAT DOCH NUR DIE 6GB ANSCHLÜSSE...MÜSSTE DA NICHT SATA 600 STEHEN?
--> hat sich erledigt...die OCZ Agility II ist scheionbar noch eine SATA II Festplatte

------------
edit:

hab was zu den schwebenden sektoren gefunden (falls es dich interessiert) -->Schwebende Sektoren sind ein SMART-Wert (vgl. Wikipedia) und bedeuten:

"Current Pending Sector Count": Überwacht Sektoren die während Schreib/Lesezugriffen Fehler verursacht haben eine bestimmte Zeit lang bevor sie als reallocated markiert werden. Konnten Sektoren zu einem späteren Zeitpunkt wieder fehlerfrei benutzt werden verringert sich der dargestellte Wert.

Auf deutsch wenn sich deine Festplatte verschreibt und es bemerkt wird der betroffene Sektor markiert und überwacht - er ist dann "schwebend", funktioniert aber. Wiederholt sich der Fehler nicht, wird der Sektor wieder normal verwendet - das kommt bei abermillionen Sektoren bei 2TB Platten häufiger vor und ist unbedenklich.
Tritt der Fehler vermehrt im gleichen Sektor auf wird dieser als defekt markiert und nicht weiter verwendet - auch das ist kein Grund eine Festplatte zu tauschen - es ist zwar wesentlich seltener aber immer noch unbedenklich so lange die Zahl der defekten Sektoren klein bleibt.

Insgesamt gesagt: Deine Festplatte wird ihren geist nicht aufgeben - jedenfalls nicht aufgrund von schwebenden Sektoren

dodo
02.05.2012, 23:35
das mitden schwebenden sektoren war mir auch neu
kannst ja mal nen checkdisk über die patte laufen lassen

bei norton kannst du die partitionen auswählen die gesichert werden
ist der zweite schritt unter "backup my computer"

danach hast du ein image von der c partition
falls du die 100mb partition von windows 7 hast muss die auch mit gesichert werden
danach kannst du das image auf die neue ssd wiederherstellen

es gibt zwar auch tools um partitionen zu clonen aber das hat bei mir auch nicht zu 100% funktioniert
aber ich sehe grad dass norton unter tools auch eine partition copy funktion bietet
die wäre für dich vieleicht einfacher zu handhaben

nobinho
06.05.2012, 13:37
habs jetzt wie folgt gemacht.

alte ssd erstmal sicherhaltshalber mit win7 belassen und lediglich vom mainboard gezogen..vorher alle prgramme aufgeschrieben die ich wieder installieren will.

die neue ssd an sata 1 angeschlossen und win 7 installiert.
hat sweit auch alles geklappt.

1.frage: unter computer wird die festplatte "nur" mit 119 gb angezeigt statt mit 128gb (in crystaldiskinfo aber mit 128gb) Ist das normal?

2. frage (was ganz anderes): wenn man auf den windows start button klickt und das fenster mit den programmen aufgeht, erscheint ja in der rechten spaöte auch systemsteuerung.....bei dem system auf meiner alten ssd war da nochn kleiner pfeil hinter sytemsteuer, sodass wenn man mit dem mauszeiger drüber fährt links wieder eine leiste augeht mit den ganzen symbolen (defragment., geräte manager,tc)....das ist jetzt nicht mehr so....wie kann ich das wieder einstellen? jetzt steht nur noch systemsteuerung da.....man kann nur noch drauf klicken und es öffnte sichd ann ein neues fenster mit der üblichen...unüberscihtlicheren ansicht...

NCphalon
06.05.2012, 20:28
Zu 1.: Ja die 119GB sind die formatierte Größe, zusätzlich gibt Win7 noch die werte in GiB an statt in GB wie es da steht, die SSD is aber normal groß.

Zu 2.: Möglicherweise haste was eingestellt dass dieser Pfeil dort is oder es liegt an em Update. Haste SP1 schon installiert?

Advanced
06.05.2012, 21:48
2. frage (was ganz anderes): wenn man auf den windows start button klickt und das fenster mit den programmen aufgeht, erscheint ja in der rechten spaöte auch systemsteuerung.....bei dem system auf meiner alten ssd war da nochn kleiner pfeil hinter sytemsteuer, sodass wenn man mit dem mauszeiger drüber fährt links wieder eine leiste augeht mit den ganzen symbolen (defragment., geräte manager,tc)....das ist jetzt nicht mehr so....wie kann ich das wieder einstellen? jetzt steht nur noch systemsteuerung da.....man kann nur noch drauf klicken und es öffnte sichd ann ein neues fenster mit der üblichen...unüberscihtlicheren ansicht...

Rechtsklick auf die Taskleiste -> Eigenschaften -> Register "Startmenü" -> Anpassen -> runterscrollen bis zu "Systemsteuerung" -> anhaken: als Menü anzeigen

nobinho
09.05.2012, 22:11
Danke für die Hilfe. Hat bisher alles geklappt.

nat. hat sich mittlerweile noch eine frage ergeben :)

....die neue ssd wird unter c geführt.....

1.
komerischerweise gibts nun auch ein laufwerk f . warum?? das stört mich irgendwie....kann man das irgendwie löschen?

2.
ich hab auch noch andere wechseldatenträger....z.b. 5 card reader....die wurden bisher immer alle angezeigt....jetzt wird es nurnoch angezeigt,wenn man eine ssd karte einsteckt....genauso beim cd laufwerk....woran liegt das? sind alles nur kleinigkeiten..stören mich aber...vorher ging es ja auch anders...

danke nochmal

(zum veranschaulichen ein bild als anhang)

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/samsungssd2f84oxtk1wn.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Advanced
10.05.2012, 08:04
1.
komerischerweise gibts nun auch ein laufwerk f . warum?? das stört mich irgendwie....kann man das irgendwie löschen?

Bei jeder Windows 7 Installation wird neben der C: Partition zusätzlich eine 100MB Partition für wichtige Systemdateien erzeugt.
Normalerweise ist diese Nach der Installation ausgeblendet und wird nicht im Arbeitsplatz angezeigt. Deine Partition F: ist eben
jene 100MB Partition von Deiner alten HDD. Da Du von der SSD und nicht der alten HDD gebootet hast, wird diese nun angezeigt.
Hierbei gehe ich davon aus, dass D: nicht formatiert wurde. Ansonsten ist meine These hinfällig.


2.
ich hab auch noch andere wechseldatenträger....z.b. 5 card reader....die wurden bisher immer alle angezeigt....
jetzt wird es nurnoch angezeigt,wenn man eine ssd karte einsteckt....genauso beim cd laufwerk....woran liegt das? sind alles nur kleinigkeiten..stören mich aber...
vorher ging es ja auch anders...

Wenn ich mich recht entsinne sind Wechseldatenträger-Laufwerke "versteckt", solange nichts eingesteckt ist.
Setze versuchsweise mal die Option, dass versteckte Dateien angezeigt werden (siehe Bild).

Sollte die Leiste mit "Extras" nicht angezeigt werden blendest Du sie ein unter:
Organisieren -> Layout -> Menüleiste

http://www.abload.de/thumb/unbenanntxtxl8.png (http://www.abload.de/image.php?img=unbenanntxtxl8.png)

nobinho
10.05.2012, 08:34
Ich hatte vorher auch schon eine ssd platte (agility II). Siehst du auf dem bild auch. Dort war win 7 drauf und ist es noch (sicherheitshalber)....werde ich aber die kommenden tage formartieren.

Kann ich also nun f einfach löschen? Ist ja scheinbar von der alten win 7 installation.

Advanced
10.05.2012, 08:45
Okay, da hab ich mich vertan. Dann gehört F: zu der G: Partition. Die Erklärung bleibt aber die gleiche :)

Schau doch mal in der Computerverwaltung, ob F: tatsächlich zu G: gehört (wird dort dann als ein Datenträger angezeigt).
Falls dem so ist und Du von der alten SSD nicht mehr booten willst, kannst Du F: löschen. Kannst damit aber auch warten, bis Du die alte SSD sowieso formatierst.

nobinho
11.05.2012, 19:00
langsam aber sicher gehts mit dem umzug dem ende zu....

hab jetzt as ssd benchmark mal drüber laufen lassen.

sind die werte soweit normal??

aus irgendeinem grund läuft das programm jedoch nicht bis zum schluss durch...

war bei der vorgänger ssd auch schon so....

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/unbenanntyuxo61wvjq.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

dodo
12.05.2012, 14:32
kommt hin
hier meine 60GB Samsung
http://www.abload.de/img/asssdy0l16.jpg
nur die clustergrösse stimmt nicht
die müsste auf 1024 stehen
ich meine das wird für ssds empfohlen

und du benutzt anscheinend den microsoft treiber
nur das sollte ansich kein problem darstellen
der lief auch teilweise stabiler

nobinho
12.05.2012, 15:05
die clustergröße stimmt nicht?....

wie kann ich das einstellen?

habe die ssd nur eingebaut...an sata 1 gehangen...win7cd eingelegt und auf die ssd gespielt....(vorher nat. noch auf ahci modus gestellt)

.....ich hatte nirgends die auswahl etwas zu verstellen....--->EDIT: HAb eben auf PC Experience gelesen, dass die Clustergröße so wie bei mir aussieht,wenn man win7 die formatierung überlässt..sprich..so wie ich es gemacht habe....soll wohl nicht so wild sein....ändern würde ich es trotzdem gerne...naja...


BITTE HILFE:)


wenn das Problem behoben ist, ist dann alles fertig :-)


zum schluß noch eine störende sache....

auf laufwerk d (meine 2.hdd platte) werden solche ordner angezeigt..sicherlich was mit den windows updates zu tun....aber warum kann ich die nicht löschen?? ich bin als admin angemeldet....
im anahng wieder ein bild mit der reihenfolge der ereignisse...
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/unbenannt43osqp9vuh.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Macximilian
12.05.2012, 15:54
Google hilft in solchen Fällen. :D
Aber kein Problem...
=> http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/125-besitz-von-dateien-verzeichnissen-uebernehmen-berechtigungen-aendern.html
oder
=> http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1325

nobinho
12.05.2012, 16:08
Danke für die zwei Links! Sehr gute Erklärung.

Allerdings habe ich vorher ja versucht dort was zu löschen und scheinbar hat es auch irgendwas gelöscht.....

dummerweise fährt wind 7 jetzt nicht mehr hoch!!!!!!

ich könnte heulen..die ganze arbeit,

es startet weder von c (neue ssd) noch von der allten ssd (man kann ja die bootreihenfolge festlegen).

da auf der hhd (system d) die ordner mit den langen zahlen liegen..und diese scheinbar für beide win7 auf den jeweiligen ssd´s eine bedeutung hatten startet nun kein win 7 mehr.

maaaaaan ich idiot...hätte ich doch nur die 4 ordner so gelassen :(

ich kann auch nicht von der win7 cd booten..da hängt es sich auch irgendwann auf.


es scheint also keine lösung zu geben...


kann mir wenigstens jemand sagen, wie ich die 2 ssd´s jetzt formatieren soll.... (und gleich die richtige clustergröße einstellen kann)

heul............

der ganze samsatg im ar++++

Macximilian
12.05.2012, 16:15
Was genau verstehst du eigentlich unter "Windows 7 fährt nicht mehr hoch"?
Die SSDs formatierst du am besten einfach mit der eingebauten Formatierung der Windows-Installation. Clustergröße etc. wird dabei eigentlich automatisch optimiert.
Ich bin mir nicht 100% sicher aber ich persönlich würde dir raten die Standard-4KB/Sektor-Größe zu nehmen. Größere Cluster würde ich aufgrund des begrenzten Platzes nicht wählen und kleinere ... keine Ahnung - ich würd's wie gesagt einfach Standard lassen. Der Leistungsvorteil liegt im Promille-Bereich schätze ich.
Windows 7 sollte das Alignment bei der Installation eigentlich schon automatisch optimal anpassen.
Bei Windows Vista oder XP war's glaub ich so, dass die da im Bezug auf den Startsektor das ganze nicht optimal auf die Pages der SSD ausrichten und so die SSD viele unnötige Schreib/Lese-Zugriffe veranstaltet. Oder irgendwie so. :D

nobinho
12.05.2012, 16:25
win7 bleibt an der stelle hängen an der das win symbol erscheint...also kurz bevor der normale desktop erscheint...

das win7 symbol ist auch nicht eingefroren...es leuchtet ja noch so hin und her,,,aber es geht eben nicht mehr weiter .....(seit die doofen ordner auf d geändert wurden)


aber wie kann ich jetzt formatieren.....ich komme doch nciht mehr in win7 rein.

Macximilian
12.05.2012, 18:49
Bist du sicher, dass es hängt? Wie lange hast du es denn laufen lassen?
Bei mir war mal was kaputt und es hat 5-15min gedauert, bis er hochgefahren hat.
Hast du schonmal probiert im abgesicherten Modus zu starten? (F8 am Anfang!)
Du sagst, selbst die Windows-Installations-CD hängt? (Oder was meinst du mit "ich kann es nicht von der CD aus booten"?) Wie kommst du dann auf die Idee, überhaupt das Windows ohne Weiteres neu installieren zu können, wenn diese CD schon nicht richtig läuft? (Oder meinst du eine andere CD?)

Wie bereits von mir erwähnt bietet die Windows Installation vor der eigentlichen Installation die Möglichkeit, Datenträger zu verwalten.
Hierbei kannst du auch alle deine Platten oder die SSD(s) formatieren. (Ich muss zugeben, ich hab den Thread nicht von Anfang an mitverfolgt, daher weiß ich dazu - also Anzahl und Platten/SSDs - nichts genaueres. :-))
Doch wenn du wie du bereits sagtest nichtmal die Windows Installations CD bzw. die Reparatur- oder Wiederherstellungsoptionen nutzen kannst, bin ich mir grad nicht sicher, in wiefern du dann überhaupt in der Lage bist, Windows neu zu installieren ... das ist ja ein und dieselbe CD, oder nicht?
Ein paar Details hierzu wären vielleicht hilfreich.^^

nobinho
12.05.2012, 18:59
Ich glaube meine normale hdd hat die hufe hoch gemacht. Vllt liegt es ja daran.

Habe sie eben mal ausgebaut und an einen anderen rechner gehangen. Dort wurde sie zwar auch erkannt aber wieder keine größe angezeigt und auch kein zugriff möglich.

Win7 hab ich jetzt auf meiner alten ssd agility 2 wieder zum laufen bekommen.

Mein plan sieht jetzt wie folgt aus.

Aus win7 (ssd agility) heraus die neue ssd samsung wieder formatieren. Dann rechner aus. Die alte ssd agility ab....und die neue und formatierte auf sata1 stecken und mittels win7 cd das betriebssystem installieren.

Nur die frage wie ich dann die andere formatiere?

Samsung ssd mit neuem win7 an sata 1 und die agility mit altem win7 an sata 2?

Startet dann win 7 von der neuen platte, wenn bootreihenfolge richtig oder gibts da probleme?

und dann im nachgang ne neue hdd rein....als datenplatte für bilder etc.


Kann das funktionieren????

Macximilian
12.05.2012, 22:05
Wenn du Windows 7 auf die neue Platte installierst, ohne dass die andere Platte mit dem "alten" Windows 7 drinsteckt, findet die Installation das bereits installierte Windows nicht und erstellt bei der Installation einen Bootmanager, der das alte Windows 7 nicht kennt.
Auf der Samsung-SSD befindet sich dann quasi ein Bootmanager, der nur die neue Windows 7 Installation kennt, und auf der Agility ein Bootmanager, der nur das alte Windows 7 kennt.

=> Je nachdem, welche der beiden "Platten" du im BIOS Setup in der Bootpriorität nach vorne schiebst, wird das entsprechende Betriebsystem gestartet. (Oder du löscht die Agility komplett aus der Bootliste im BIOS Setup, dann ist sie ja trotzdem noch da, aber es wird zu 100% von der Samsung SSD gebootet und damit das neue Windows 7 gestartet!)
Du kannst quasi über das BIOS Setup regeln, welches Betriebsystem du dann schlussendlich bootest. ;)
Die SATA-Ports am Mainboard spielen dabei keine Rolle, aber mein Gewissen sagt mir, du solltest das von vornherein festlegen und ab der Installation dann dementsprechend beibehalten. (Also welche Platte an welchen Port...)

Also theoretisch denkst du meiner Ansicht nach ja fast genauso - also richtig.

nobinho
12.05.2012, 22:10
okay....erste gute neuigkeiten

win7 auf der neuen ssd geht wieder...habe die alte ssd und hdd abgeklemmt....

....werde jetzt versuchen die alte ssd zu formatieren....und die hdd in fachmännische hände geben

dort sind meine ganzen bilder drauf....der letzetn jahre..leiderdas letzte mal vor nem halben jahr gesichert.....dann noch das ganze zeug vom studium....sowie downloads( programme etc)..ich hoffe die noch irgendwie retten zu können
---------------------------------------------
EDIT 23:35Uhr
so sieht es jetzt aus:
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/unbenanntuw83fpjt7a.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

HABE DIE ALTE SSD FORMATIERT...rechtsklick...formatieren....schnell formatieren.....
--> WARUM WIRD ABER IMMER NOCH SYSTEM RESERVIERT ANGEZEIGT? DAS GEHÖRT EINDEUTIG ZU DER AGILITY (WO JA MAL DAS BETRIEBSSYSTEM DRAUF WAR); DENN WENN ICH DIESE ABKLEMME VERSCHWINDET DIES. WIE BEKOMME ICH DAS WEG?

WAS SOLL ICH MACHEN? MITTELS DISKPART FORMATIEREN? ABER WIE?

EDIT:23:40 UHR
MAN SIEHT EINDEUTIG, WENN MAN AS SSD BENCHMARK NUTZT:
F: -->1024k-OK --> Also noch vom alten System mit dem richtigen Alignment (oder wie mand as schreibt)...damals vom einer PC BUde scheinbar nicht mit WIN formatiert....
G:-->103424k-OK--> so siehts aus wenn Win formatiert.....ja, ich habe es über win gemacht (rechtsklick)

FRAGE der FRAGEN: Wie bekomme ich es hin...das aus F+G ein Datenträger wird, der dann auch mit 1024k-ok angezeigt wird.....wahrscheinlich mit diskpart...aber wie?

Macximilian
12.05.2012, 22:45
Die System-Reserviert-Partition ist eine 100MB große Partition, die von Windows 7 bei der Installation angelegt wird. Da werden wichtige System-Sachen drauf abgelegt, die der Benutzer beim Verwenden des Betriebsystems nicht sehen soll.
Normalerweise wird diese dann als "versteckt" markiert.
Jetzt, da du ein neues Betriebsystem installiert hast, wird sie für dich halt sichtbar.
Am besten ist es, wenn du die gesamten Partitionen der Agility (mit dem ehemals alten Windows), also die 100MB-System-Reserviert und die andere mit dem eigentlichen Rest, in der Datenträgerverwaltung (Startmenü --> Rechtsklick auf Computer --> Verwalten --> Datenträgerverwaltung) löscht.
In der Datenträgerverwaltung müsstest du beide Partitionen der SSD gelistet bekommen. Du kannst diese löschen (Rechtsklick -> "Volume löschen") und dann aus diesem nicht zugewiesenen Speicherplatz beider ehemaliger Partitionen wieder eine einzige Partition erstellen.

PS: Ich kann deinen Text auch lesen, wenn du normale Groß-/Kleinschreibung verwendest ... möglicherweise wird mir das Lesen dadurch sogar erleichtert. ;)

nobinho
12.05.2012, 23:20
danke für den hinweis mit der datenträgerverwaltung.

habe jetzt beide gelöscht und dann mittels diskpart wieder EIN neues laufwerk/datenträger erstellt....

danke!

Macximilian
13.05.2012, 01:06
... du meinst eine Partition ... auf einem Laufwerk/Datenträger. ;)

nobinho
13.05.2012, 07:33
ja genau das meinte ich!

was mir aufgefallen ist:

sobald ich meine hdd wieder ans system bzw auf das mainboard "klemme"

startet der rechner nicht mehr?! warum?

---> sie wird im bios erkannt.....

ich muss unbedingt die daten dort retten. das war meine alte datenplatte....
----------------------------------
JETZT wird die Platte erkannt!
ABER sie erscheint zwar,,es wird jedoch keine größe angezeigt...wenn ich drauf klicke erscheint immer, ich müsse sie umd sie zu verwenden formatieren. das will ich aber nciht, da dort ja noch daten drauf sein müssen!!!!!
..ich drücke also auf abbrechen(nicht formatieren)-->danach folgende fehlermeldung: Der Pfad ist nicht verfügbar. Auf E:/ kann nicht zugegriffen werden. Datenfehler (CRC-Prüfung)

Gibts denn keine möglichkeiten auf dan die Daten zu kommen? Danach kann die Platte von mir aus in den Müll.

-->hier man ein Bild, welches vielleicht hilft: (dort wird sie mit raw angezeigt)
http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/unbenanntzegxaswvpr.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Macximilian
13.05.2012, 10:01
Das sieht nicht gut aus...
Also ich hab's jetzt vielleicht nicht mitbekommen, was du mit der Festplatte veranstaltet hast - oder vielleicht ist sie auch so in diesen Zustand geraten.
Auf jeden Fall sieht das meiner Meinung nach so aus:
Entweder die Festplatte an sich gibt oder hat bereits ein bisschen (oder mehr) den Geist aufgegeben. (Was ich aber eher nicht glaube, im BIOS wird sie ja erkannt!) Oder der Controller der Platte ist kaputt (kann sein, muss nicht - hab davon nur etwas Ahnung!) und daher können die Daten nicht mehr richtig gelesen/geschrieben werden. In zweiterem Fall besteht die Gefahr, dass der kaputte Controller auch noch deine Daten fehlerhaft macht. Daher würde ich erstmal vorsichtig sein.

Die Daten lassen sich zu 99% noch retten ... die Frage ist, wie teuer und mit wie viel Zeitaufwand das verbunden ist. Ein Fachmann macht das locker, aber gewisse Datenwiederherstellungsdienste sind sehr teuer!
Wenn die Daten sehr wichtig sind, würde ich - bevor du jegliche eigene Datenrettungsversuche startest, erstmal ein komplettes Image deiner beschädigten Platte machen, sofern das überhaupt noch irgendwie möglich ist. Auch gibt's gewisse Datenrettungstools, die du selbst verwenden kannst. (Mehr dazu unten!) Ich kenne mich da nicht 100%ig genau aus und kann dir leider nur Ansätze geben, wie es möglich sein könnte. Aber evtl. findet sich ein Freeware-Tool, das soetwas kann. Die Festplatte spiegeln, auch wenn sie aktuell kein lesbares Dateisystem besitzt. Oder die einzelnen Dateien auslesen und sichern.
Du müsstest dann evtl. einzelne Dateien erhalten, die du in der Sicherung vorfindest. Solange es nur z.B. Fotos sind, wäre das ja kein Problem und optimal. (Die Dateien heißen dann vllt. irgendwie alle file001, file002 etc.)
(Es besteht wie gesagt auch immer die Gefahr, noch etwas zu beschädigen, bzw. es muss nicht sein - aber ich kann sie nicht ausschließen, ich wollte das nur mal gesagt haben.)
Von Sachen wie chkdsk würde ich aufgrund des evtl. fehlerhaften Controllers in Verbindung mit den Schreibvorgängen vorsichtshalber sogar abraten.
Sollte jemand anderer Meinung sein, nur zu - ich bin hier nicht der Experte.

Ich würde dir mal TESTDISK ans Herz legen!
Hier ein Tutorial: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869
Und hier ein weiteres Tool: GetDataBack (http://www.datenrettung-etc.de/datenrettungssoftware.htm)

Da die Festplatte bei dir im BIOS richtig erkannt wird gehe ich persönlich davon aus, dass es kein Hardwareschaden ist, und empfehle dir daher erstmal selbst oben genanntes zu versuchen, bevor du für Datenrettung viel Geld ausgibst! ;) (Das mit dem Controller ist ja auch nur ne kleine Vermutung, kann ja auch alles in Ordnung sein.)

nobinho
13.05.2012, 15:00
danke schonmal für eure bisherige hilfe....

ich hab das thema mal hierher verschoben..da gibt es extra einen thread für datenrettung....

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1060497

dodo
16.05.2012, 13:02
in der datenträgerverwaltung die dir Macximilian beschrieben hat kannst du auch die ssd mit ner clustergrösse von 1024 formatieren
falls das noch ein problem sein sollte

zu deiner hdd hat er auch schon so ziemlich alles gesagt
ich emfpfehle dir auch getdataback
hab schon mehrere festplatten damit wieerhergestellt
du benötigst nur einen zweiten datenträger zum wiederherstellen der daten

mit testdisk versucht er die gesammte partitionstabelle auf der platte selbst wiederherzustellen
dadurch wird keine zweite platte benötigt
allerdings war ich damit nicht immer so erfolgreich wie mit getdataback

so wie es aussieht wurde die partitionstabelle irgendwie beschädigt da deine platte nur noch als raw also unformatiert erkannt wird
von daher stehen die chancen sehr gut diese auch wiederherzustellen

achja und die nummerierten ordner im root sind tatsächlich von windows updates und service packs
zum lösche empfehle ich die beim nächsten mal killbox
http://www.chip.de/downloads/Pocket-KillBox_20730776.html
der kann zu etwa 90% alles löschen indem er sich ddie richtigen recht holt oder das löschen vor dem systemstart einrichtet
das durch das löschen das windows nicht mehr gebootet hat war reiner zufall

zu der 100MB partition möchte ich auch noch kurz etwas sagen
die richtet windows automatisch ein WENN genug platz vorhanden ist
wenn du also deine ssd vorher formatierst und eine partition mit der voller größe der platte erstellst kann windows 7 diese nicht mehr erstellen
daher findest du diese partition nicht immer in windows 7
sie wird eigentlich nur für eine option zwingend benötigt
und zwar wenn du mit bitlocker(windows tool) deine platte verschlüsselst
ansonsten kann man auch drauf verzichten da dort nur die bootinformationen liegen
diese liegen ohne diese partition auf der aktiven partition(meist c: ) in einem ordner namens boot und ist auch versteckt
diesen aufjedenfall nie löschen^^


Besucher
Besucher seit 30.07.2001